Infos Mütter/VäterInfos Mütter/Väter

Infos für Mütter und Väter

Ansprechpartnerin


Anja Ohme-Jessen

Tel.: 0441 92179-20
Fax: 0441 92179-620
Email: anja.ohme-jessen(at)lv-oldenburg.drk.de

Sie erreichen Frau Ohme-Jessen:

  • montags, donnerstags und freitags von 8:30 bis 14.00 Uhr
  • dienstags von 8:30 bis 18:00 Uhr

 

 

Ihre MGW-Kurberatungsstelle im DRK-Landesverband in Oldenburg

Sie sind kurbedürftig?

Lassen Sie sich von uns beraten und unterstützen. Wir beraten Sie gern kostenlos über die Möglichkeiten einer Kurmaßnahme für Sie als Mutter oder Vater.

Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch!

Der Grundgedanke

  • Die Muttervorsorge- oder Mutter- bzw. Vater-Kind-Vorsorge und Rehabilitationsmaßnahmen bieten Ihnen die Möglichkeit, sich für einen Zeitraum von drei Wochen von den Anforderungen des Alltags zu erholen, neue Kräfte zu sammeln, und die eigene Rolle in der Familie zu reflektieren. Zugleich lernen Sie neue Wege kennen, mit den Mehrfachbelastungen umzugehen.

Habe ich Anspruch auf eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme?

  • Alle Frauen und Männer in Familienverantwortung haben Anspruch auf eine Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme, wenn ihnen die medizinische Notwendigkeit hierfür von ihrer Ärztin oder ihrem Arzt attestiert wird. Mit der 2007 in Kraft getretenen Gesundheitsreform sind diese Maßnahmen zu Pflichtleistungen der Krankenkassen geworden, das heißt Ihre Krankenkasse wird Ihren Antrag in aller Regel bewilligen.

Wer trägt die Kosten der Maßnahme?

  • Die Kosten für Ihre Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme übernimmt die Krankenkasse. Die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von 10 Euro pro Tag bezahlen Sie selbst. Für Kinder wird keine Zuzahlung erhoben. Damit auch Mütter bzw. Väter in finanziellen Notsituationen ihren gesetzlichen Anspruch auf eine Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahme wahrnehmen können, lassen sich die Selbstbeteiligungskosten ggf. durch die Beantragung einer Zuzahlungsbefreiung bei Ihrer Krankenkasse reduzieren.