mutter-kind-kuren-header.jpg
DRK Nordsee-Kurzentrum SchilligBeratung und Unterstützung für Behinderte

DRK Nordsee-Kurzentrum Schillig

Ansprechpartnerin

DRK Nordsee-Kurzentrum Schillig

Nicole Schaawe

Telefon: 0441 921 79-24
Fax: 0441 921 79-624
Mail: Nicole.Schaawe(at)lv-oldenburg.drk.de 

 

 

Herzlich willkommen in Schillig!

Idyllisch gelegen, mitten im Nationalpark Wattenmeer, liegt unser modernes Kurzentrum im Nordseeheilbad Schillig. In unserer, vom Deutschen Müttergenesungswerk (Elly Heus-Knapp-Stiftung) anerkannten Einrichtung, bieten wir unseren Gästen eine umfassende Vorsorge- und Rehabilitationstherapie von höchster Qualität!
Hier können wir Mütter und Kinder mit Erkrankungen betreuen, wenn die ärztliche Behandlung nicht mehr ausreichend und /oder ohne Erfolg war.

 

  • Somatische Erkrankungen der Frauen und/oder der Kinder
  • Psychische Erkrankungen der Frauen
  • Beeinträchtigung der Mutter-Kind-Interaktion
  • Fehlfunktion im Familiensystem und im sozialen Netzwerk
  • Störung der kindlichen Entwicklung und Gesundheit

Für die Mütter gehört während ihres Aufenthalts in Schillig neben der Vorbeugung von Störungen auch eine rehabilitative Behandlung zur Therapie. Damit diese Therapie optimal verläuft, bieten wir eine ganztägige Betreuung der Kinder an, zu der auch Schulunterricht zählen kann. Gemeinsame Mutter-Kind-Aktionen gehören natürlich ebenso zum Programm.
Unser qualifiziertes, mehrsprachiges Personal bietet hier insbesondere in den Schwerpunkten der psychosozialen Therapie, Physiotherapie, Sportangeboten sowie im präventiven und kurativen Gesundheitstraining anerkannte Qualität und Leistung.
Das Nordseeklima trägt besonders zum Erfolg der Therapie und zur Heilung bei: Die klare, staubfreie und allergenarme Luft und die unmittelbare Sonneneinstrahlung sind eine Wohltat für Körper und Seele.
Im DRK-Nordsee-Kurzentrum in Schillig arbeiten Menschen für Menschen. Die positiven Rückmeldungen unserer Gäste zeigen uns, dass es uns gelungen ist, eine angenehme, gesundheitsfördernde Umgebung zu schaffen, die einen optimalen Therapieaufenthalt mit gutem und nachhaltigem Erfolg sichert.

Konzept

"Es ist wissenschaftlich belegt, dass nach Vorsorge- und Rehabilitations- maßnahmen für Mütter mit ihren Kindern Krankheiten, Arztbesuche und Medikamentenkonsum zurückgehen und die Frauen besser mit ihren Problemen und Belastungen umgehen können."

Eine ausgeglichene Mutter ist die beste Basis für eine gute Beziehung zu ihren Kindern und ein wichtiger Ausgangspunkt für eine intakte Familiengesundheit. Hier setzt unser Konzept an.

Das Konzept der DRK-MutterKindTherapie 

Es geht um Mütter und um ihre Kinder!

Stress, hervorgerufen durch die Doppel- und Dreifachbelastung vieler Frauen, die Beruf, Kindererziehung und manchmal sogar die Pflege von Angehörigen unter einen Hut bringen müssen, kann für viele Erkrankungen verantwortlich sein.Im Mittelpunkt des mütterspezifischen Therapieangebots steht damit die psychische und physische Stabilisierung von belasteten Müttern. Um den Therapieerfolg sicherzustellen, schaffen wir durch eine umfassende und qualifizierte Kinderbetreuung - auch im Krankheitsfall der Kinder - den notwendigen Freiraum.

Die "therapeutische Kette"

Unsere stationären Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen werden unterstützt durch die so genannte "therapeutische Kette", die auch eine gute Vorbereitung und begleitende Nacharbeit umfasst.
Bereits im Vorfeld wird der Kontakt mit den Müttern aufgenommen und es werden Behandlungsschwerpunkte erfragt. Zu Beginn des Aufenthalts in Schillig erfolgen dann die Aufnahmeuntersuchung und dasAufnahmegespräch durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des medizinischen und psychosozialen Teams. Art und Umfang sowie die Intensität der Therapie werden danach individuell festgelegt.
Nach dem Abschluss der Maßnahme beginnt die wichtige Zeit der Nachsorge. Wir informieren über Selbsthilfegruppen, Gespächskreise oder weitere ambulante Angebote am Heimatort. 
Dieses einzigartige Konzept schafft günstige Voraussetzungen für einen nachhaltigen Therapieerfolg!

Fakten

Unser Angebot erfordert viel Erfahrung und Kompetenz. Dafür stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem DRK-Nordsee- Kurzentrum.

Während ihres Therapieaufenthaltes werden die Gäste unseres DRK-Nordsee- Kurzentrums von einem eingespielten, interdisziplinären Team mit qualifizierten Fachkräftenbetreut, das die Vorsorge und rehabilitative Therapiebegleitet. Dazu gehören neben dem medizinischen Bereich mit Fachärzten für Allgemeinmedizin und Kinderheilkunde auch der psychosoziale, physiotherapeutische, pädagogische und der oecotrophologische Bereich, sowie Küche, Hauswirtschaft und die Verwaltung. Alle verfolgen das Ziel, dem Gast ein ideales Therapieumfeld zu bieten! Unsere Therapien gliedern sich in Vorsorge und Rehabilitation. Dem Konzept liegt ein ganzheitlicher, frauenspezifischer Therapieansatz zugrunde, der die physischen, psychischen und sozialen Aspekte einbezieht.

1. Psychosoziale und psychologische Therapie

In therapeutischen Einzel- und Gruppengesprächen wollen wir gemeinsam mit den Müttern gesundheitsfördernde Bewältigungsstrategien erarbeiten und vermitteln. Die Themenfelder sind vielfältig und erstrecken sich von allgemeiner frauenspezifischer Lebens- und Sozialberatung über beziehungstherapeutische Gespräche bis hin zur einzelfallbezogenen Erziehungsberatung. Zusätzlich weisen wir mit Entspannungstherapie, Kreativtherapie und einem bewußten gemeinsamen Mutter-Kind-Erleben konkrete Möglichkeiten auf, sich auch über die stationäre Therapie hinaus für den Alltag zu wappnen. 
  

2. Physiotherapeutische Maßnahmen

Um den Therapieerfolg zu sichern, bieten wir zudem eine Vielzahl von Aktivitäten für die körperliche Gesundheit an. Dazu gehören Übungen zur körperlichen Fitness und zur Entspannung im Alltag wie z.B. Rückenschule, Krankengymnastik und Nordic Walking. Zur weiteren Therapieunterstützung wenden wir je nach Einzelfall medizinische Bäder und Massagen an. 

3. weitere Therapieschwerpunkte

Das wichtige Thema Ernährung wird durch Vorträge, aber insbesondere auch durch praktische Kochkurse zu einem Therapieschwerpunkt. Gruppenarbeit und Seminare zu verschiedenen anderen mütterspezifischen Aspekten des Gesundheitstrainings vervollständigen das Angebot.

Indikationen

Hauptindikationen Rehabilitation Mütter:
  • Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen
Hauptindikationen Vorsorge Mütter:
  • Erkrankung der Atmungsorgane
  • Degenerative – rheumatische Erkrankungen (orthopädische Erkrankungen)
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Psychosomatische und psychovegetative Erkrankungen
Hauptindikationen Vorsorge Kinder:
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Krankheiten der Atmungsorgane
  • Hauterkrankungen
Schwerpunktangebote / -Maßnahmen:
  • für Kinder mit Handicap
  • für kinderreiche Familien (bezüglich der Aufnahme einer weiblichen Begleitperson sprechen Sie mit uns)
Kostformen:
  • vegetarische / vegane Kost
  • glutenfreie Kost
  • medizinische Sonderkostformen nach Absprache
  • religiöse Kostformen nach Absprache
  • bei Bedarf bzw. nach Indikation Reduktionskost

Klinikschule

Klinikschule

Das DRK Nordsee-Kurzentrum Horumersiel-Schillig bietet seit Jahren qualifizierten kurbegleitenden Schulunterricht an. Eigens hierfür ist eine Grund- und Hauptschullehrerin tätig, die Kinder aller Altersgruppen beschult.
Für die Inanspruchnahme und Vorbereitung dieses schulunterstützenden Unterrichts bringen die Kinder entsprechende Schulbücher und Unterrichtsstoffpläne mit. Hierbei handelt es sich u. a. um speziell entwickelte Schulfragebögen, die vorab von den Eltern an die Klassenlehrer zum Ausfüllen weiter gegeben wurden. Zusätzlich nutzen unsere Pädagogin oder auch die Schüler/innen selbst die Möglichkeit des Kontaktes über Internet / Online zur Schule. So kann der Unterricht möglichst nahtlos anschließen. 

 

Nach der Kur schulisch mithalten

Der Unterricht in Kleingruppen mit 10 bis 12 Kindern beträgt in der Regel zwei Schulstunden täglich. Bei geringer Schülerzahl sind auch drei Schulstunden möglich. Das Unterrichtsangebot hat zum Ziel, hilfreich und unterstützend zu sein. Insbesondere soll er den Kindern Ängste nehmen, wichtigen Stoff in der Schule zu verpassen und den Zweck erfüllen, Lerndefizite zu vermeiden. Die Kinder erhalten soweit Unterstützung, dass sie auch nach der dreiwöchigen stationären Maßnahme schulisch mithalten können. Über einen engen Austausch zwischen Lehrkraft und Mutter wird das Verständnis für das eigene Kind und damit eine Verbesserung der Mutter-Kind-Interaktion gefördert

Harmonie von Körper, Geist und Seele

Körper, Geist und Seele im Einklang halten, Stärken (wieder)entdecken, Selbstheilungskräfte aktivieren, Wege zur Bewältigung des Alltags erarbeiten: Unser ganzheitlicher, mütterspezifischer Therapieansatz will vorsorgend eingreifen, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Gegebenenfalls werden bereits festgestellte Erkrankungen nach einem individuellen, indikationsspezifischen Rehabilitations-Konzept behandelt.

 

Gut für den Körper: Gesundheit leben!


Eine bewusste und abwechslungsreiche Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit von Mutter und Kind. Unsere Gäste erhalten zu den Mahlzeiten eine frische, gesunde Kost, die auf deren Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt ist. In unserer Lehrküche vermitteln wir den Müttern gleichzeitig, wie sie die Ernährung ihrer Familie nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen umstellen können.
Bewegung ist wichtig für ein gutes Körpergefühl. Wir bieten deshalb "klassische" Bewegungsübungen, wie Nordic-Walking, Gymnastik, Wassergymnastik und Krankengymnastik an. Daneben führen wir auch Gruppenarbeit sowie auf die einzelne Person ausgerichtete Schulungen durch. Dabei werden Themen wie Entspannung, Stressabbau und Asthma-Schulung angesprochen. Vorträge zu Neurodermitis, Asthma und Psychosomatik runden das Angebot ab. Die große Gymnastikhalle, das Soletherapiebecken, aber auch die wunderschöne Lage unseres Kurzentrums direkt am Wattenmeer und unsere großen Außenanlagen nutzen wir für Bewegung, Sport und Spiel.

Gut für die Seele: Bewusstsein schaffen


Zu einem gesunden Körper gehört ein gesunder Geist! Im Rahmen der psychosozialen Therapie führen wir Einzel- und/oder Gruppengespräche sowie psychologische Einzelberatung durch. Unser Spektrum umfasst Lebens- und Sozialberatung, prozessorientierte Gruppengespräche, Schulungen zu Themen wie "Selbstsicherheit" und "Gesundheit aktivieren" sowie verhaltenstherapeutische und beziehungsorientierte Einzelgespräche. Alles genau in der Form und mit dem mütterspezifischen Therapiekonzept, das individuell für die einzelne Frau und ihre spezielle Situation erstellt wurde. Unsere Fachkräfte führen zusätzlich Entspannungsübungen wie progressive Muskelentspannung und Fantasiereisen durch. Alles mit dem Ziel, existierende Störungen des psychischen Gleichgewichts zu beheben und weiteren vorzubeugen.

Gut für den Geist: Abwechslung (er-)leben


Das Leben ist vielseitig. So wollen wir den kleinen und den großen Gästen die oft verloren gegangene Vielfalt der Möglichkeiten wieder neu nahe bringen. Mutter-Kind-Interaktionsgruppen, Mutter-Kind-Turnen, Mutter-Kind-Bewegungsbad, kreatives Gestalten, organisierte Fahrten sowie Freizeitaktivitäten sind Bestandteile unseres umfassenden Angebotes.

Räume schaffen Raum

Eine schöne Atmosphäre und viel Platz sind wichtig für eine erfolgreiche Therapie. Deshalb war es uns schon bei der Planung und der laufenden Modernisierung besonders wichtig, genügend Raum zu schaffen!

Räume schaffen Raum

Alle Räume für Gespräche, Gruppenarbeit, Vorträge, Seminare und Meditation befinden sich unter einem Dach, einschließlich sämtlicher medizinischer und physiotherapeutischer Einrichtungen wie Arztpraxis, Bäderabteilung, und Inhalationsraum. Zur Abrundung des Therapieangebots findet sich ein großer Panoramaraum mit beeindruckendem Meerblick für Vorträge, Gruppenarbeit und Entspannung, ein Meditationszimmer, eine Kreativ-Werkstatt, eine Bibliothek und ein eigenes Kinderspielhaus, das auch bei schlechtem Wetter Bewegung, Spaß und Abwechslung ermöglicht. Die Familien werden zusammen in modernen, funktional ausgestatteten Appartements untergebracht. Diese sind so großzügig gestaltet, dass Mütter und Kinder dort auch ihren eigenen Raum für sich haben. Selbstverständlich gibt es auch Drei- bis Vierraumappartements für Mütter mit mehreren und/oder mit behinderten Kindern.

Kinderbetreuung

Damit die Mütter alle Therapien intensiv nutzen und genießen können, bieten wir eine ganztägige, umfassende pädagogische Betreuung für die Kinder an. Für den Schulunterricht steht eine Lehrerin zur Verfügung. Natürlich haben Mutter und Kind(er) in der Woche und ganz besonders am therapiefreien Wochenende auch ausreichend Gelegenheit für gemeinsame eigene Aktivitäten.

Leitbild

Das Deutsche Rote Kreuz ist Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege und einer der Trägerverbände des Deutschen Müttergenesungswerkes (Elly Heus-Knapp-Stiftung). Es bietet im Geschäftsfeld „Vorsorge und Rehabilitation“ für Mutter und Kind stationäre Maßnahmen sowie Vor- und Nachsorge.In unserer Arbeit im DRK Nordsee-Kurzentrum Horumersiel-Schillig orientieren wir uns an dem DRK-Leitbild des Deutschen Roten Kreuzes mit seinen sieben Grundsätzen der Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Der hierin verankerte Leitsatz...„Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit,das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.“... bedeutet auf unsere Arbeit bezogen, dass wir die Persönlichkeit und die Bedürfnisse unserer Patienten respektieren und schützen. Unabhängig von deren religiöser, politischer, geografischer, ethnischer und sozialer Herkunft werden sie möglichst gleich behandelt.Unser Leitbild ist Grundlage für alle Bereiche des DRK Nordseekurzentrums und das Handeln aller MitarbeiterInnen. Alle unsere Arbeitsverträge beinhalten das Aushändigen des DRK-Leitbildes.Ziel unserer ArbeitIn unserer Klinik führen wir stationäre Vorsorge und Rehabilitationsmaßnahmen nach §§ 24 und 41 SGB V für Mutter und Kind durch. Ziel unserer Arbeit ist es, das Selbsthilfepotential und die Eigenverantwortung der Patientinnen für ihre Gesundheit dauerhaft zu stärken und zu fördern. Im Weiteren wollen wir das Risikoverhalten der Patientinnen verändern und gesundheitsfördernde Verhaltensweisen einüben, um so eine nachhaltige Verbesserung des Gesundheitszustandes zu erreichen. Für die medizinische Rehabilitationsbehandlung nach § 41 verfolgen wir zudem das Ziel, bestmögliche Unterstützung zur Bewältigung bereits vorliegender (chronischer) Erkrankungen zu leisten und die Wiederherstellung bzw. Erhaltung der Teilhabe an zentralen Lebensbereichen (Familie, Beruf) zu unterstützen.Unsere Arbeit ist indikationsgerecht, problemorientiert, frauenspezifisch und ganzheitlich ausgerichtet. Wir berücksichtigen aktuelle fachliche Erkenntnisse und fördern die positive Gesundheitsentwicklung der Patienten. Wir vernetzen unsere Arbeit mit Beratungsdiensten, Krankenkassen, Ärzten sowie ergänzenden Angeboten aus den übrigen Geschäftsfeldern des Verbandes.Die Effektivität der Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen sichern wir durch entsprechende Nachbetreuung.

Patientenorientierung
Wir schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre durch Offenheit, Höflichkeit, Geduld, Sensibilität und empathisches Verhalten. Wir versuchen Probleme zu erkennen und nehmen sie ernst, auch wenn wir sie anders bewerten. Wir schaffen durch Vertraulichkeit und Diskretion nach außen einen frauentherapeutischen Raum und eine Schutzzone für die Kinder.
Die Interdisziplinarität hat in unserem Alltag eine hohe Priorität und wird durch verschiedene Instrumente gestärkt und optimiert. Mittels des interaktiven Ansatzes bei Mutter und Kind arbeiten wir an deren weiteren gemeinsamen, gesundheitsfördernden Weg und stärken somit die Familie. Der Erfolg unserer Arbeit basiert im Weiteren auf

  • die selbstverständliche Inklusion von Menschen mit Benachteiligung
  • unsere besonderen Anstrengungen um das Wohl kinderreicher Familien
  • das qualitativ hochwertige Angebot eines Schulunterrichts zur Vermeidung von Lerndefiziten bei Schulkindern
  • die Vielsprachigkeit unserer MitarbeiterInnen

Mitarbeiterorientierung
Unsere wichtigste Ressource sind unsere MitarbeiterInnen. Sie zeichnen sich durch fachliche Qualifikation, hohes Engagement und die Motivation aus, eigenverantwortlich zu arbeiten. Sie arbeiten in einem multidisziplinären Team mit transparenten Organisations- und Kommunikationsstrukturen. Unsere MitarbeiterInnen sind aufgeschlossen für neue Ideen und bilden sich kontinuierlich weiter.
Wir legen viel Wert auf ein freundliches und vertrauensvolles Hausklima, welches sich sowohl unter den MitarbeiterInnen als auch im Umgang mit den Patienten zeigt.
Durch Partnerschaftlichkeit, Konflikt- und Kritikfähigkeit ermöglichen wir eine gute Teamarbeit und sind dem DRK Nordsee-Kurzentrum Horumersiel-Schillig und dem Träger gegenüber selbstverständlich loyal. 

Führungsgrundsätze
Unsere Führungskräfte verstehen sich als Vorbild für das gesamte Team. Sie zeichnen sich durch fachliche und soziale Kompetenz, Fairness und Verantwortungsbewusstsein aus. Sie stehen zu ihren MitarbeiterInnen und erkennen deren Leistungen an.
 
Qualitätsbewusstsein
Die kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Arbeit ist uns wichtig. Hierfür haben wir im Jahr 2003 ein internes Qualitätsmanagementsystem implementiert, an dem die Mitarbeiter/innen aller Arbeitsbereiche beteiligt sind. Mit beratender Unterstützung des Forschungsverbundes Familiengesundheit der Medizinischen Hochschule Hannover haben wir 2012 unser Managementsystem mit einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und QM-FAM Reha optimiert.
Unser DRK-Kurzentrum versteht sich als soziales Dienstleistungsunternehmen nach den Gründsätzen der Wirksamkeit, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Kundenwünsche haben – solange sie nicht gegen die gemeinsam definierten Therapieziele verstoßen – Vorrang und werden äußerst flexibel erfüllt.
Über unsere Homepage wird das Leitbild allen Interessierten zugänglich gemacht, z. B. Krankenkassen, Beratungsstellen, niedergelassene Ärzte und Rehabilitanden. Das Leitbild hängt an zentraler Stelle in der Klinik. Bei der Einstellung neuer MitarbeiterInnen wird das Leitbild besprochen und in schriftlicher Form ausgehändigt.
 
Überarbeitung des Leitbilds
Alle zwei Jahre wird das Leitbild im Qualitätszirkel und von der Geschäftsführung auf Aktualität geprüft und ggf. überarbeitet. Das Leitbild wird einmal jährlich den MitarbeiterInnen in einer Betriebsversammlung vorgestellt.




Kurplan

DRK Nordsee-Kurzentrum Schillig

vombisBemerkungausgebucht

2018

27./28.02.201820./21.03.2018
20./21.03.201810./11.04.2018
10./11.04.201801/02..05.2018Mutter mit 1 Kind nicht mehr möglich
01./02.05.201822./23.05.2018
22./23.05.201812./13.06.2018
12./13.06.201803./04.07.2018
03./04.07.201824./25.07.2018Mutter mit 1 Kind nicht mehr möglich
24./25.07.201814./15.08.2018
14./15.08.201804./05.09.2018
04./05.09.201825./26.09.2018
25./26.09.201816./17.10.2018
16./17.10.201806./07.11.2018
06./07.11.201827./28.11.2018
27./28.11.201818./19.12.2018
Hinweise:

Alter der Kinder:
6 Monate - 12 Jahre. Bitte um Rücksprache bei Kindern, die jünger oder älter sind.

Dringende Kuranfragen:
Sprechen Sie mit uns, wenn Maßnahmen außerhalb dieser Termine realisiert werden müssen.

Patienten mit Handicap:
Für Vorsorge- u. Rehabilitationsmaßnahmen der Inklusion sind uns Mütter und Kinder herzlich willkommen. Senden Sie uns bitte Atteste für die ärztliche Vorab-Prüfung.


Maßnahmebeginn: Achten Sie bitte auf die in Ihrem Bewilligungsschreiben vermerkte Gültigkeitsdauer. Diese wird von den Kostenträgern (Krankenkasse, Beihilfestelle, etc.) in der Regel auf 3 bis 6 Monate begrenzt, so dass die Maßnahme möglichst kurzfristig anzutreten ist. Vorreservierungen bleiben bis acht Wochen vor Kurbeginn für Sie bestehen und werden durch den Eingang Ihrer ärztlichen Unterlagen und der schriftlichen Kostenzusage Ihres Kostenträgers verbindlich.
Ferienplätze sind erfahrungsgemäß besonders gefragt und demzufolge früh ausgebucht. Aus diesem Grund bieten wir Ihren Kindern außerhalb der Ferienzeiten einen schulbegleitenden Unterricht in den Kernfächern an. Die Lerninhalte werden vorab per Fragebogen mit der Schule am Heimatort abgestimmt.

Anmeldung

Die Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme wird von einem Arzt/einer Ärztin verordnet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MGW-Beratungs- und Vermittlungsstellen des Deutschen Roten Kreuzes, eines anderen Wohlfahrtsverbandes oder auch der Krankenkassen beraten therapiebedürftige Frauen, kümmern sich um die Vermittlung eines Therapieplatzes und helfen bei den weiteren Formalitäten. Interessierte können sich aber auch direkt wenden an:

Deutsches Rotes Kreuz
Landesverband Oldenburg e.V.
Belegungsdisposition 

Telefon: 0800 1256230 (kostenfrei) oder 0 44 1/92 179-24 
Fax: 0 44 1/92 179-624 
E-Mail: nicole.schaawe@lv-oldenburg.drk.de

Anreise mit der Bahn

Für die Anreise mit der Bahn lautet der Zielbahnhof Wilhelmshaven. Von dort besteht die Möglichkeit, sich abholen zu lassen.

Anreise mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto erfolgt über die Autobahn A29 bis zur Ausfahrt Schillig/Horumersiel/Hooksiel. In Schillig ist das DRK-Nordsee- Kurzentrum ausgeschildert. PKWs können kostenlos auf einem Stellplatz geparkt werden.

DRK Nordsee-Kurzentrum
Inselstr. 4
26434 Schillig
Tel.: 04426 89-0
Fax: 04426 1424
E-Mail: info(at)drk-nordsee-kurzentrum-schillig.de