Aktuelle MeldungenAktuelle Meldungen

Sie befinden sich hier:

  1. News

DRK Newsflash Mai 2020 - Das Neueste aus dem DRK Landesverband Oldenburg e.V.

+++ Verpflegungseinsätze in Metjendorf und Ganderkesee +++ Erste-Hilfe-Ausbildung startet wieder +++ Hude: Große Blutspendenbereitschaft trotz Corona +++ Ergänzungsprüfung bestanden: Neue Notfallsanitäter ausgebildet +++ und vieles mehr…

Unterstützung der Feuerwehr bei Großbrand in Metjendorf

Am 6. Mai unterstützten unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Großeinsatz. In Metjendorf brannten zwei Lagerhallen eines Entsorgungsbetriebs. Während des knapp 12 stündigen Einsatzes baute die Einheit der DRK Bereitschaft Wiefelstede / Nethen ein Zelt auf, das als Betreuungslager genutzt wurde und stellte am Abend zusätzlich einen Beleuchtungsballon und eine Feldheizung auf. Zusammen mit Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern aus weiteren Bereitschaften kümmerten sie sich auch um die Verpflegung aller Einsatzkräfte.


Schokoladiges Rotes Kreuz

Bereits in unserem letzten Newsflash haben wir über die tolle Schokoladenspende von Milka für unsere Einsatzkräfte berichtet. Und was macht unseren Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzlern noch mehr Spaß als Schokolade zu essen? Natürlich die Schokolade mit anderen zu teilen!

Die DRK Bereitschaft Oldenburg-Stadt hat deshalb den Kolleginnen und Kollegen der Großleitstelle Oldenburger Land,  der Polizei Oldenburg und der Feuerwehr Oldenburg eine süße Verstärkung vorbei gebracht.

Während Johannes Wilhelm, Bereichsleiter für Soziale Dienste im DRK Kreisverband Cloppenburg e.V. und seine Kollegin Vivien Grünberg an die Schulen gedacht haben. Sie verteilten eine Schokoladenspende an acht Schulen im Landkreis Cloppenburg. Zum kompletten Bericht.

Ansprechpartner

Tim Völker
Referent Rotkreuzarbeit

Tel.: 0441 92179-11
Mail: tim.voelker(at)lv-oldenburg.drk.de 


Online mit dem JRK

Das Jugendrotkreuz hat sein Angebot an spannenden Webinaren ausgebaut. Als nächstes geht es für alle JRKler ab 16 Jahren um Fakes-News im Netz. Eine vollständige Übersicht über das Webinar-Angebot gibt es unter: www.jugendrotkreuz.de/aktuelles/webinare 


Corona-Screening in Sanderbusch und Varel

Der DRK Kreisverband Jeverland e.V. betreibt in Zusammenarbeit mit der Friesland Kliniken gGmbH seit Anfang April ein Screeningzelt vor dem Krankenhaus Sanderbusch. Neben der Abfrage des Gesundheitszustands mittels eines standardisierten Fragebogens, findet eine Fiebermessung statt. Auf diese Weise werden Patienten und Personal des Krankenhauses vor dem Corona-Virus geschützt. In den zwei Druckluftzelten sind Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler aus den DRK Bereitschaften Schortens, Sande und Jever im Einsatz. Vor dem Krankenhaus in Varel betreibt der DRK Kreisverband Varel-Friesische Wehde e.V. ebenfalls weiterhin ein Screeningzelt (wir berichteten).


Hude: Viele Blutspenden trotz Corona

Die Blutspende am 4./5. Mai in der Huder Jahnhalle wird den Helferinnen und Helfern des DRK definitiv als einer besonderen Termine in Erinnerung bleiben. Neben dem Aufbau der einzelnen Stationen war vor allem die Umsetzung der Hygienevorgaben eine der Herausforderungen für das DRK-Team.

Unterstütz wurden Sie hierbei von den Spenderinnen und Spendern, die sich sehr vorbildlich verhalten haben und somit neben der Spende einen weiteren, wichtigen Beitrag geleistet haben. Auch der Ablauf hat nach DRK Angaben bis auf einige Wartezeiten sehr gut funktioniert. Insgesamt 346 Spendenwillige, von denen nicht alle ihr Blut spenden konnten, waren dem Aufruf trotz der aktuellen Lage gefolgt. Darunter 25 Personen, die zum ersten Mal mit dabei waren. Der DRK Ortsverein Hude bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spendern und weißt schon Mal auf die nächste Blutspende am 13. und 14. Juli in der Jahnhalle hin.


Wiedereröffnung der Speisekammer Rastede und der Kleiderkammern im Landkreis Oldenburg

Unsere DRK Kreisverbände können verschiedene Angebote wieder eröffnen.

Im DRK Kreisverband Ammerland e.V. ist seit letzter Woche die DRK Speisekammer in Rastede wieder geöffnet. Nach 2 Monaten Corona-bedingter Schließung können in der Raiffeisenstraße 204 endlich wieder bedürftige Familien aus den Gemeinden Wiefelstede und Rastede mit Lebensmitteln versorgt werden.

Möglich wird die Öffnung durch ein ausgefeiltes Hygienekonzept, das mit einem Einbahnstraßensystem, Desinfektionsmittelspendern, Maskenpflicht sowie Plexiglas-Schutzwänden die Sicherheit der Empfänger und des ehrenamtlichen Helferteams gewährleistet.

Das Team der Speisekammer sucht außerdem noch Verstärkung. Wer Zeit und Lust hat als Fahrer oder bei der Lebensmittelausgabe zu helfen, darf sich gerne telefonisch melden unter 04402- 974497.

Einen ausführlichen Bericht zur Wiedereröffnung der Speisekammer ist in der Nordwest-Zeitung zu lesen.

Der DRK Kreisverband Oldenburg-Land e.V. hat die Kleiderkammern in Wildeshausen, Ahlhorn und Wardenburg wiedergeöffnet. Es gelten die gleichen Hygienevorschriften wie im Einzelhandel. Nähere Informationen gibt es unter: https://www.drkhude.de/angebote/existenzsichernde-hilfen/kleiderkammern.html


Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen Sie unsere Arbeit und ermöglichen das Engagement freiwilliger Helferinnen und Helfer. Gleichzeitig profitieren Sie von unseren attraktiven Mitgliederleistungen.

Projekt: Gemeinsam sind wir stark und nähen Mund- und Nasenmasken in Delmenhorst

Auf Initiative von Oxal Manla Ali und ihrem Mann Mustafa Nabi ist das Projekt „Gemeinsam sind wir stark und nähen Mund- und Nasenmasken“ entstanden. Die Beiden sind mit ihren drei Kindern vor dem Krieg aus Syrien geflüchtet und wollten etwas von der selbst erfahrenen Hilfe zurückgeben. Über ihre Kontakte aus dem Internationalen Frauen Kultur-Café des DRK Kreisverbandes Delmenhorst e.V. haben sie das Projekt gemeinsam mit dem DRK gestartet. Aktuell werden bis zu 40 Alltagsmasken pro Tag hergestellt. Ein ausführlicher Bericht ist in der Nordwest-Zeitung erschienen.

Wer Bedarf an Masken hat, kann sich telefonisch unter (0 42 21) 98 42  914 oder (0 42 21) 98 42  905 oder per E-Mail unter migrationsberatung(at)drk-delmenhorst.de an das DRK wenden.

Die Ehrenamtlichen unseres DRK Begegnungszentrum KAISER 19 haben in Oldenburg eine ähnliche Aktion gestartet. Ausführliche Informationen gibt es in unserem Bericht DRK Begegnungszentrum produziert Mund-Nase-Masken im Homeoffice.

Wenn Sie eine Maske benötigen können Sie sich Sie unter Tel.  (0441) 68 42 86 91 oder begegnungszentrum(at)lv-oldenburg.drk.de an uns wenden, damit wir eine kontaktlose Übergabe mit Ihnen vereinbaren und sicherstellen können. Über eine kleine Spende zur Deckung der Unkosten würde sich das DRK sehr freuen.


Geförderte Erholungsurlaube für Familien

Das Land Niedersachsen fördert Erholungsurlaube für Familien. Die Mitarbeiter des DRK Kreisverband Wesermarsch e.V.  und des DRK Kreisverbandes Cloppenburg e.V. helfen Ihnen bei der Antragsstellung. Alle weiteren Informationen bekommen Sie im Bericht der NWZ oder unter: www.drk-wesermarsch.de bzw. www.drk-cloppenburg.de 


Alarmierung der Schnellen Einsatzgruppen des DRK in Ganderkesee

Am späten Nachmittag des 15. Mai wurden die DRK Bereitschaften Ganderkesee und Hude zu einem Versorgungseinsatz gerufen. Bei einem Dachstuhlbrand in Ganderkesee waren 70 Feuerwehrleute im Einsatz. Das DRK war mit 23 Sanitäterinnen und Sanitätern vor Ort, um bei Verletzungen Erste-Hilfe leisten zu können. Außerdem versorgte man die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr mit Getränken und Bockwurst.


Jetzt anmelden zum Erste-Hilfe-Kurs 

Das DRK nimmt die Erste-Hilfe-Ausbildung wieder auf. Ab sofort sind in unseren 10 Kreisverbänden wieder Anmeldungen für die nächsten Kurse möglich. Weitere Informationen in unserem ausführlichen Bericht.https://www.lv-oldenburg.drk.de/news/spalte-1/aktuelle-meldungen/erste-hilfe-kurse-starten-wieder.html

Oder direkt den nächsten Kurs in Ihrer Nähe finden:

Rotkreuzkurs Erste Hilfe bei Ihrem Kreisverband vor Ort


Prüfung zum Notfallsanitäter auf Distanz

Zum Abschluss beglückwünschen wir die erfolgreichen Prüflinge, die am 15. Mai im DRK Zentrum für Integration & Bildung ihre Ergänzungsprüfung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter bestanden haben. Alles Gute und viel Spaß in eurem neuen, spannenden und verantwortungsvollen Beruf!

Geteiltes Gruppenfoto: Ausbildung und Prüfung funktionieren auch auf Distanz.

  • Aktuelle Meldungen

    Neuigkeiten, Pressemitteilungen und Berichte aus dem DRK Landesverband Oldenburg e.V.
    Weiterlesen

  • Kreisverbände

    Hier finden Sie die Kontaktdaten sowie Web-Adressen unserer Kreisverbände
    Weiterlesen