Aktuelle MeldungenAktuelle Meldungen

Sie befinden sich hier:

  1. News
  2. Presse
  3. Aktuelle Meldungen

Pressemitteilungen

Ansprechpartnerin

Anne-Christin Weller
Marketing und Kommunikation

Tel.: 0441 92179-29
Mail: annecweller(at)lv-oldenburg.drk.de

Appell zur Verlängerung des Rettungsschirms für Vorsorgekliniken bis zum 31. Dezember 2021

Bundesgesundheitsministerium möchte Rettungsschirm auflösen | Helmut Gels, der Präsident und Daniela-Florina Udrea, die Landesgeschäftsführerin des DRK Landesverbandes Oldenburg e.V. appellieren erneut und mit großem Nachdruck in einem offenen Brief an das Gesundheitsministerium und das Familienministerium, den Corona-Rettungsschirm für Vorsorgeeinrichtungen für Mütter/Väter und Kinder mit Versorgungsvertrag nach § 111d SGB V bis zum 31.12.2021 zu verlängern. Weiterlesen

Müttergenesungswerk: Es ist unzumutbar! Bundesgesundheitsministerium will Rettungsschirm auflösen

Berlin, 1. Juni 2021 | Zwei Wochen verlängern, dann einstellen: Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) plant die Auflösung des Rettungsschirms für Vorsorge- und Rehakliniken, der bis zum 31. Mai befristet war. Eine Verlängerung ist nur bis zum 15. Juni vorgesehen. Die Geschäftsführerin des Müttergenesungswerks, Anne Schilling, hält diese Absicht des BMG für schlicht „unzumutbar“ für die über 70 Kliniken im MGW-Verbund. Weiterlesen

Kliniken im Müttergenesungswerk bangen erneut um Verlängerung des Rettungsschirmes

Berlin, 28. Mai 2021 | Der Rettungsschirm der Bundesregierung für die Vorsorge- und Rehabilitationskliniken im Müttergenesungswerk läuft am 31. Mai 2021 erneut aus. Wieder heißt es abwarten und bangen für die Kliniken. Das Müttergenesungswerk fordert eine Verlängerung des Rettungsschirms bis Ende des Jahres. Weiterlesen

DRK Landesverband Oldenburg informiert an Online-Infotag über Freiwilligendienste

Ein Jahr für dich – ein Jahr für andere. Jedes Jahr packen in Deutschland über 100.000 Freiwillige mit an, haben Ideen und bringen sich für die Gesellschaft ein. Sie sorgen sich um Menschen, unterstützen Hauptamtliche und sind manchmal sogar Lebensretter – und das in der Regel in Vollzeit und für ein ganzes Jahr. Weiterlesen

Europäische Union unterstützt DRK bei Ausweitung der Testkapazitäten

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) wird künftig bundesweit noch mehr Corona-Schnelltests als bisher durchführen können. Dank der „Initiative zur Ausweitung der mobilen COVID19-Testkapazitäten in der EU“, die mit 35,5 Mill. Euro von der Generaldirektion ‚Gesundheit und Lebensmittelsicherheit‘ der EU-Kommission (DG Sante) finanziert und von der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC) koordiniert wird, erhält jeder der 19 DRK-Landesverbände jeweils eine mobile und eine stationäre Teststation. Weiterlesen

Jubiläum: DRK feiert 100jähriges Bestehen digital mit Prominenz und Ehrenamt

An prominenten Gratulanten fehlt es nicht: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bayerns Ministerpräsident Markus Söder und der Arzt Eckart von Hirschhausen werden mit Beiträgen vertreten sein, wenn der Deutsche Rote Kreuz e.V. (DRK) am Weltrotkreuztag 8. Mai 2021 mit einer digitalen Festveranstaltung sein 100jähriges Bestehen begeht. Aber vor allem das Ehrenamt soll im Mittelpunkt stehen. „Ohne die vielen Ehrenamtlichen wäre das Rote Kreuz gar nicht denkbar. Das Ehrenamt spielte von der Gründung an eine zentrale Rolle, und das gute Zusammenspiel mit den Hauptamtlichen macht eine Stärke des Deutschen... Weiterlesen

Corona-Schnelltest-Schulungen: Der DRK Landesverband Oldenburg e.V. bietet ab sofort Kurse an

Mit dem „Antigen-Schnelltest für SARS-CoV-2“ kann in kurzer Zeit festgestellt werden, ob sich eine Person mit dem Corona-Virus infiziert hat. Für eine korrekte Durchführung der Abstrich-Entnahme und Anwendung der Tests ist eine Einweisung durch Fachpersonal vorgeschrieben. Ausgebildete Fachkräfte des DRK Landesverbandes Oldenburg e.V. bieten ab sofort Schulungen an. Damit möchte der DRK Landesverband Oldenburg e.V. einen weiteren wertvollen Beitrag zur Überwindung der Pandemie leisten. Weiterlesen

Statement zum Vorfall der inhaltslosen Impfdosen: Der Vorfall muss transparent und rückhaltlos aufgeklärt werden

Der heute bekannt gewordene Vorfall im Impfzentrum Friesland, bei dem eine DRK-Mitarbeiterin sechs Impfdosen durch eine Kochsalzlösung ersetzt hat, ist erschütternd und sehr bedauerlich für alle Gliederungen des Deutschen Roten Kreuzes. Das DRK ist ein wichtiger Partner bei der Durchführung der bundesweiten Corona-Impfkampagne und leistet mit seinen unzähligen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen seit Beginn der Pandemie eine hervorragende und beispiellose Arbeit zum Wohle und zum Schutz der Menschen. Weiterlesen

Secondhand Mode zu kleinem Preis und Lebensmittelausgabe an Bedürftige: Der DRK Kreisverband Varel-Friesische Wehde e.V. ist mit neuem Angebot vor Ort

Die Beschränkungen im gesellschaftlichen und sozialen Leben seit Beginn der Pandemie hat viele hart getroffen. Als die Vareler Tafel ihren Betrieb im ersten Lockdown im März 2020 einstellen musste, klaffte von heute auf morgen eine Lücke in der Versorgung derjenigen auf, die die Hilfe ganz besonders nötig haben. Die Kauffrau Jennifer Kuhlmann (Fleischerei Kuhlmann) ergriff mit mehreren Gleichgesinnten kurzerhand die Initiative und gründete einen „Speisekreisel“, der mehr als 100 bedürftige Haushalte während der Schließung der Tafel mit Lebensmittelrationen und dem Nötigsten versorgte. Ein... Weiterlesen

Corona-Schnelltest Drive-In am Marktplatz

Seit einigen Tagen wird am Marktplatz vor der Roten Schule in Cloppenburg ein Corona-Schnelltestzentrum betrieben. Das Angebot des Deutschen Roten Kreuzes wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern gut angenommen. Wie die Testung abläuft, was dabei besonders ist und zu welchen Zeiten dieses Angebot in Anspruch genommen werden kann, erklärt die ehrenamtliche Mitarbeiterin der DRK Bereitschaft Molbergen. Weiterlesen

Seite 3 von 31.