150314BILAN33header.jpg
FlugdienstFlugdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Engagement
  2. Fördermitgliedschaft
  3. Flugdienst

Ansprechpartner

Rafael Kohlhuber
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: 0441 / 9 21 79-31
rafael.kohlhuber(at)lv-oldenburg.drk.de

DRK Flugdienst - Weltweite Hilfe für Fördermitglieder

Die schönste Auslandsreise kann schnell und unerwartet durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung enden. Dann herrscht oft Ratlosigkeit, da die medizinische Versorgung im Ausland nicht immer deutschem Standard entspricht.

Der DRK Flugdienst gibt Rotkreuz-Fördermitgliedern weltweit Sicherheit

Die Welt ist kleiner geworden - bestimmte Risiken, die damit verbunden sind, nicht. Reisen können jäh enden. Ob Unfall oder Schlaganfall, Gewaltverbrechen oder Tropenkrankheit- stößt uns im Ausland etwas zu, gibt es meistens nur einen Gedanken: So schnell wie möglich nach Hause - und in die besten Hände!
Gerade dies wird aber durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht abgedeckt. Und die Rückholung nach Deutschland auf eigene Kosten kann das erlittene Unglück endgültig zum Fiasko machen. 50.000 EUR und mehr sind für einen solchen Rücktransport keine Seltenheit.

Fördermitglieder unserer Kreisverbände bekommen umfassende Hilfe vom DRK Flugdienst

Sie sind in diesen Fällen über den Rotkreuz-Mitgliedsbeitrag umfassend abgesichert, da all unsere zehn Kreisverbände Verträge mit dem DRK Flugdienst haben. Der DRK Flugdienst holt sie schnell, sicher und medizinisch optimal betreut nach Hause. Dieser Schutz gilt ohne Altersbegrenzung. Ehe- bzw. Lebenspartner und Kindergeld-Kinder sind kostenlos mitversichert. Und auch ein Ausschluss bei Vorerkrankungen erfolgt nicht generell!

Welche Hilfe wird konkret geboten?

Unsere Fördermitglieder haben Anspruch auf den Rückholschutz "Ausland Plus" sowie die "Medical Hotline", die Rotkreuz-Hotline mit Arzt-Dolmetscher-Service

Ausland Plus

  • Weltweite Rückholung bei Auslandsaufenthalten von bis zu 6 Monaten,
  • garantiert nach spätestens 14 Krankenhaustagen im Ausland,
  • Betreuung und Rückholung involvierter Kinder und Angehöriger,
  • Rückholung im Todesfall,
  • Unterstützung bis zu 2.500 EUR, wenn nach stationärer Behandlung keine Rückreise mit dem geplanten Verkehrsmittel möglich ist;
  • bessere Chancen für eine Rückholung aus Krisengebieten.

Medical Hotline

Rotkreuz Arzt-Hotline und Arzt-Dolmetscher

  • 24-Stunden-Hotline aus dem Ausland zu Ärztenrelevanter medizinischer Fachrichtungen.
  • Bei Bedarf ärztliche Begleitung des Patientengesprächsim Reiseland, Übersetzung undErläuterung der Anweisungen des dortigen Arztesdirekt am Telefon

Rotkreuz Arzneimittel-Dolmetscherund Medikamentenversand

  • Telefonische Expertenhilfe zu benötigten Medikamenten im Reiseland, Informationen zu Einnahme und Wechselwirkungen.
  • Übermittlung von Rezepten zu verloren gegangenen Medikamenten nach Klärung der Verfügbarkeit vor Ort.
  • Nachsendung von verschriebenen notwendigen Medikamenten, die vor Ort nicht beschaffbar sind.Es werden nur die Kosten für den Versand der Medikamente übernommen.

Rotkreuz Hilfe-Hotline aus dem Ausland

  • 24-Stunden-Hotline zum DRK Flugdienst für Informationen aus unserer Datenbank über weltweite medizinische Infrastrukturen. (z. B.: Wie lautet die Notrufnummer vor Ort? Wo finde ich eine Apotheke?Wo ist ein Deutsch oder Englisch sprechender Arzt?Wo ist ein Krankenhaus mit geeigneter Behandlungsmöglichkeit?)
  • Falls im Extremfall keine Daten für den betreffenden Standort vorliegen, recherchieren wir die gewünschten Informationen und vereinbaren einen verbindlichen Rückruftermin innerhalb von drei Stunden.


Werden Sie jetzt Fördermitglied

Um Fördermitglied zu werden, müssen Sie sich mit Ihrem Kreisverband in Verbindung setzen.

Über die Eingabe Ihrer Postleitzahl, kommen Sie zu den Kreisverbänden.

Mitgliedschaft bei Ihrem Kreisverband vor Ort