PSNV- Aufgaben und ZielePSNV- Aufgaben und Ziele

PSNV- Aufgaben und Ziele

Unsere Unterstützung ist:

  • Kostenlos
  • Interkulturell und überkonfessionell
  • Wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht

 

Wer alarmiert das KIT?

  • Das Kriseninterventions-Team (KIT) wird über die Großleitstelle direkt und vornehmlich durch die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und den anderen Rettungsdiensten alarmiert. Aber auch Zeugen und andere Beteiligte können uns nach einem gravierenden Ereignis zur Erlebnisbewältigung anrufen.
  •  

Einsatzindikationen sind z. B.:

  • Überbringen von Todesnachrichten in Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Akutbetreuung von Angehörigen nach erfolgloser Reanimation
  • Akutbetreuung von Gewaltopfern
  • Akutbetreuung von Ersthelfern, Unverletzten am Notfallort und Angehörigen
  • Akutbetreuung von Eltern bei Kindernotfällen
  • Akutbetreuung von Opfern, Betroffenen oder Angehörigen bei Unfällen
  • Akutbetreuung bei Großschadensereignissen bzw. Katastrophen
  • Akutbetreuung von Hilfskräften nach einem Einsatz

 

Kontraindikationen:

Die Notfallseelsorge ist nicht zuständig für:

  • die Betreuung von psychiatrischen Notfallpatienten
  • die Betreuung von Menschen, die sich in einer ´Lebenskrise´ befinden (z. B. bei Familien-, oder Partnerschaftsproblemen)
  • die Nachsorge oder Nachbetreuung von Opfern, Hinterbliebenen oder Angehörigen umfassende psychosoziale oder sozialpsychiatrische Hilfestellungen (z. B. Organisation bzw. Begleitung von Therapien)

 

Was machen wir?

  • Wir leisten Erste Hilfe für die Seele.
  • Wir betreuen Opfer, Angehörige und Erst-helfer nach seelisch belastenden Ereignissen.
  • Wir arbeiten professionell und ehrenamtlich und werden durch Spenden finanziert.
  • Wir sind an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit.


PSNV - Aus- und Fortbildung